21.08.2020

Neue Programme der Evangelischen Erwachsenenbildung sind erschienen

Veranstaltungen von EEB und ESA überwiegend online – Thematischer Schwerpunkt rund um die Corona-Pandemie – Frühstücks-Kino findet wieder statt

Die neuen Programme des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks (EEB) im Kirchenkreis Aachen und der Evangelischen Stadtakademie (ESA) für das zweite Halbjahr 2020 sind erschienen. Sie sind ausnahmsweise nicht auf Papier erhältlich, sondern nur als PDF-Dokument. Beide Programmhefte finden sich zum Ansehen und Herunterladen auf der Internetseite des Evangelischen Kirchenkreises Aachen unter: https://www.kirchenkreis-aachen.de/startseite/bildung/erwachsenenbildung/.

„Unser thematischer Schwerpunkt im kommenden Halbjahr liegt auf der Corona-Pandemie“, sagt der Leiter des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks Aachen, Jürgen Groneberg. „Zum Beispiel betrifft dies wirtschaftliche Fragen sowie die Digitalisierung in Bildung und Arbeitswelt.“ Gleichzeitig finden fast alle Bildungs-Veranstaltungen der neuen Programme online statt. Ausnahmen sind die Filmvorführungen und das CineCafé im Aachener Cineplex, manche weiteren Präsenzveranstaltungen an externen Orten sowie kleine Kurse für eine Teilnehmendenzahl von höchstens zehn registrierten, gleichbleibenden Personen.

"Wir sind froh, dass wieder etwas stattfindet"

„Im Haus der Ev. Kirche in Aachen finden von uns aus weiterhin keine großen, einmaligen Veranstaltungen statt“, kündigt Jürgen Groneberg an. Selbst wenn dieser Ort an manchen Stellen im Programm angegeben ist, betreffe dies nur den – eher unwahrscheinlichen - Fall, dass die Corona-Problematik bis zum betreffenden Zeitpunkt nicht mehr aktuell sei. Laut Groneberg sei für seine Planung ausschlaggebend gewesen, dass auch Angehörige von Risikogruppen und einfach vorsichtige Menschen an den Angeboten teilnehmen können und niemand ausgeschlossen wird. „Ich habe zwar einige Rückmeldungen bekommen, dass mancher nicht an Online-Vorträgen oder -Seminaren teilnehmen mag, aber die Mehrzahl der Interessierten, die sich bei mir melden, ist froh, dass wieder etwas stattfindet und man dort ohne Sorge teilnehmen kann“, sagt er.

Viele Themen auch aus Theologie und Sozialwissenschaften

Doch nicht nur die Corona-Thematik beherrscht die Programme von EEB und ESA: Auch Veranstaltungen zu Fairem Handel, Klimawandel und Umweltschutz, Kommunalwahl und US-Präsidentenwahl sowie eine Reihe weiterer Themen aus Theologie, Psychologie, Philosophie und Sozialwissenschaften sowie Sprachkurse sind enthalten.

Bei einem der ersten Online-Termine zur Digitalisierung hätten sich in dieser Woche bereits 50 Zuhörer zum Vortrag zugeschaltet, berichtet Jürgen Groneberg. Ein durchaus gutes Ergebnis, wie er findet. „Im Frühstückskino haben wir sonst im Cineplex 300 bis 500 Besucher“, sagt er. „Jetzt starten wir wieder mit um die 30 Anwesenden. Das ist vergleichsweise natürlich nicht viel, aber ich bin froh, dass es wieder losgeht!“

(Text: C.Braun, Ev. Kirchenkreis Aachen)

Evangelische Stadtakademie Aachen

Haus der Evangelischen Kirche
Frère-Roger-Straße 8-10,
52062 Aachen

Telefon: 0241/453-162

info@stadtakademie-aachen.de
www.stadtakademie-aachen.de

Die Evangelische Stadtakademie Aachen wird getragen von der Evangelischen Kirchengemeinde Aachen und dem Evangelischen Kirchenkreis Aachen und ist Mitglied im Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein

Konto: Verwaltungsamt des Kirchenkreises Aachen
Sparkasse Aachen, BLZ 39050000, Konto-Nr. 216,
Haushaltsstelle M103 5220 00 60 404100