10.09.2018

Studientag des GAW Rheinland zur Flüchtlingsarbeit findet in Blankenheim statt: Samstag, 20. Oktober

Engagierte aus Griechenland und Spanien berichten aus ihrer Arbeit - Workshops und Infos für Helfende in Deutschland - Anmeldung bis 28. September erforderlich

Einen Studientag zum Thema Flüchtlingsarbeit richtet das Gustav-Adolf-Werk (GAW) Rheinland in diesem Jahr in der Evangelischen Kirchengemeinde Roggendorf aus. Am Samstag, 20. Oktober, von 10 bis 17 Uhr findet die Fortbildung im Ev. Gemeindehaus Blankenheim statt. 

Beeindruckende Arbeit in der Erstbetreuung der Ankommenden

Am Vormittag werden zwei in der Flüchtlingsarbeit in Griechenland und Spanien Tätige, Meletis Meletiadis und Esther Ruiz de Miguel, aus ihrer Arbeit berichten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen gibt es Informationen des GAW sowie Workshops zum Thema Flüchtlingsarbeit. "Es ist beeindruckend, mit welcher Phantasie und Kraft die Gemeinden in der Erstbetreuung in Griechenland und Spanien die Flüchtlinge unterstützen und integrieren", sagt Pfarrer Christoph Cäsar aus Blankenheim. "Bei diesem Studientag können wir sowohl von den Referenten lernen als auch herausfinden, was wir für sie tun können. Außerdem ist es bewundernswert wie sie mit den Flüchtlingen arbeiten und sich ihnen als Gemeinde zeigen."

Teilnahme am Studientag ist kostenlos

Der Studientag richtet sich an alle an der Flüchtlingsarbeit Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist jedoch unbedingt erforderlich bis 28. September.

Anmeldung per E-Mail an: info@gaw-rheinland.de
per Post an: GAW Rheinland, Kurfürstenstraße 20a, 53115 Bonn
per Telefon: 0228-24 27 485
per Fax: 0228-24 27 566

Veranstaltungsort: Ev. Gemeindezentrum Blankenheim, Lühbergstraße 12, 53945 Blankenheim

Der Studientag wird vom GAW organisiert in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde Roggendorf und dem Kontaktkreis Flüchtlingsarbeit Blankenheim/Nettersheim/Dahlem. Das Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche im Rheinland im Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland hilft religiösen Minderheiten in der Welt. Partner sind protestantische Minderheitskirchen in Europa, Lateinamerika und Zentralasien. 1832 gegründet, ist es das älteste evangelische Hilfswerk in Deutschland.

Evangelische Stadtakademie Aachen

Haus der Evangelischen Kirche
Frère-Roger-Straße 8-10,
52062 Aachen

Telefon: 0241/453-162

info@stadtakademie-aachen.de
www.stadtakademie-aachen.de

Die Evangelische Stadtakademie Aachen wird getragen von der Evangelischen Kirchengemeinde Aachen und dem Evangelischen Kirchenkreis Aachen und ist Mitglied im Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein

Konto: Verwaltungsamt des Kirchenkreises Aachen
Sparkasse Aachen, BLZ 39050000, Konto-Nr. 216,
Haushaltsstelle M103 5220 00 60 404100