09.11.2016

Evangelische Stadtakademie feierte 10-jähriges Bestehen

Empfang nach der Eröffnung der diesjährigen "Ärztekanzel" in der Annakirche

Stießen auf die Zukunft der Stadtakademie an (v.l.): Superintendent Bruckhoff, Pfarrerin Büssow, Pfarrerin Engels und ESA-Gründungsmitglied Dr. Beyer. (Foto: J. Büssow)
Stießen auf die Zukunft der Stadtakademie an (v.l.): Superintendent Bruckhoff, Pfarrerin Büssow, Pfarrerin Engels und ESA-Gründungsmitglied Dr. Beyer. (Foto: J. Büssow)

Die Evangelische Stadtakademie Aachen (ESA) hat am Sonntag ihr 10-jähriges Bestehen gefeiert. Den Auftakt bildete der Gottesdienst zur Eröffnung der "Ärztekanzel", einer Veranstaltung der Stadtakademie. Die Predigt hielt Superintendent Hans-Peter Bruckhoff, die Liturgie gestaltete Pfarrerin Bärbel Büssow. Beide sind auch Mitglieder des Leitungsteams der ESA.

Die Annakirche, das Gemeindehaus Anna und das Haus der Evangelischen Kirche in Aachen sind Orte, an denen regelmäßig ESA-Veranstaltungen stattfinden. Der Kirchenkreis Aachen und die Gesamtgemeinde Aachen sind Träger der Akademie.

Mehrere Tausend Teilnehmende in den vergangenen 10 Jahren

Mehrere Tausend Teilnehmende besuchten in den vergangenen zehn Jahren ESA-Seminare, Workshops, Podiumsdiskussionen, Vorträge und vieles mehr. Zum Jubiläumsgottesdienst war die Annakirche gut gefüllt, am anschließenden Empfang nahmen etwa 40 Gäste teil.

Pfarrerin Büssow sagte im Gottesdienst: „Ich bin dankbar, dass wir uns die Evangelische Akademie Aachen leisten. Ihre Veranstaltungen stehen allen Menschen offen. Bildung ist ein Menschenrecht und auch in der Genfer Flüchtlingskonvention verankert. Ich verstehe unsere Akademiearbeit in diesem Zusammenanhang als einen Beitrag, dieses grundlegende Menschenrecht umzusetzen und für alle einzufordern. 

Darüber hinaus trägt die Akademiearbeit dazu bei, nicht nur inhaltlich, sondern auch in der Begegnung und Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen und Gruppen, über den eigenen Tellerrand hinauszusehen und gleichzeitig auch in sie hineinzuwirken mit ihren Themen. Die Ärztekanzel zum Beispiel kooperiert mit dem Luisenhospital und dem Universitätsklinikum. Amnesty International, die Evangelische Studierendengemeinde und die Bischöfliche Akademie sind regelmäßige Kooperationspartner von ESA und noch einige mehr.“

Aachener Ärztekanzel 2016 zum Thema "Kinder"

Den Menschen zu helfen, ihre Leiden zu lindern, dafür zu sorgen, dass sie, wo möglich, Heilung erfahren: das ist eine pastorale wie eine ärztliche Aufgabe. Die Aachener Ärztekanzel möchte Theologie und Medizin unter diesen Vorzeichen in einen öffentlichen Dialog eintreten lassen. Diskutiert werden Themen, die alle Menschen betreffen: mit dem Ziel aufzuklären und Orientierung anzubieten. In diesem Jahr drehen sich alle Vorträge um das Thema "Kinder". Weitere Vorträge dazu finden jeweils donnerstags am 10., 17. und 24. November um 16.30 Uhr in der Annakirche statt. (Details dazu finden Sie im Programmheft der ESA auf Seite 13.)

Dank an Mitarbeitende und Gründungsmitglieder

Superintendent Hans-Peter Bruckhoff dankte in seinem Grußwort beim Empfang nach dem Gottesdienst den Mitarbeitenden und den vielen, die sich engagieren, ganz besonders den Gründungsmitgliedern Jürgen Groneberg und Dr. Uwe Beyer.

Mit Dank und Segenswünschen für die Zukunft wurde auf ESA angestoßen.

Evangelische Stadtakademie Aachen

Haus der Evangelischen Kirche
Frère-Roger-Straße 8-10,
52062 Aachen

Telefon: 0241/453-165

info@stadtakademie-aachen.de
www.stadtakademie-aachen.de

Aktuelles Programm zum Herunterladen

pdf-download

 

 

Die Evangelische Stadtakademie Aachen wird getragen von der Evangelischen Kirchengemeinde Aachen und dem Evangelischen Kirchenkreis Aachen und ist Mitglied im Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein

Konto: Verwaltungsamt des Kirchenkreises Aachen
Sparkasse Aachen, BLZ 39050000, Konto-Nr. 216,
Haushaltsstelle M103 5220 00 60 404100